Abendmeeting Winterthur 29.05

Am Heimmeeting nahmen folgende Jumpers denn Wettkampf in Angriff: Claudio,Eti, Migi, Hari Dominik Schär, Gisi, Silvan Graber, Selina, Kristina und Vivi. Wir durften auf die Unterstützung des kompletten Trainerteams --> Seili, Michi, Domi und Barbara zählen.👍

Migi, Gisi und Claudio starteten das Meeting im Hochsprung. Wenig Freude hatte hier Migi, er musste sich leider schon etwas zu früh verabschieden. 1.60m war Heute ein zu hohes Hindernis. Gisi starte besser in den Wettkampf und übersprang sämtliche Höhen bis und mit 1.70m (Pb 1.72m). Auf der Höhe von 1.75m scheiterte er dann knapp. Grosse Freude hatte Claudio nach seinem gültigen Sprung über 1.85m. Nach dem "härt verkackte" Meeting in Basel und der enttäuschenden Ho-Leistung an der SVM, ging heute vielleicht der Knopf auf...


Im Weitsprung der Frauen gaben Selina und Kristina ihr Wettkampf-Debüt in dieser Saison. Beide hatten etwas Anlaufschwierigkeiten. Am Schluss resultierte 4.42m/4.55m für die beiden Jumpergirls. Vivi bestätigt ihre gute Form und verbesserte ihre PB auf 5.73m👏 Die 2 Jumpergirls waren auch über 100m am Start und zeigten ansprechende Leistungen. Selina wurde mit 14.31s und Kristina etwas früher bei 14.22s gestoppt. Vivi startete erstmals über 200m und musste sich nur von Hürdensprinterin Kiana geschlagen geben, die Zeit stoppte bei 26.53s.


Im Weitsprung der Männer war das Motto Alle gegen Dario (zumindest bei Migi, Eti und Claudio) wer schlechter als Dario Springt muss spontan im 1500m mitlaufen sagten wir zum Spass. Von diesem Spass befreit sprangen auch unsere youngsters Silvan G. und Domi S. um grosse Weiten mit. Nach dem ersten Sprung von Claudio 6,22m (es war zugleich der beste Versuch🙈 ) waren nur noch Eti und Migi im Rennen um den 1500m. Dario hatte mit 5.77m vorgelegt und Migi hatte Mühe diese Marke zu übertreffen. Nach 4 Sprüngen musste Migi und Dario Weg zum 200m Start. In der Zwischenzeit sprang Eti 5.95m und rettete sich ebenfalls vor dem 1500m. Nun folgte der 200m Start. Migi hatte geschoben deshalb mussten sich Alle nochmals bereitstellen. Im 2. Anlauf klappte es. Migi, Dario und Hari heisst das LVW interne Duell. Hari hat den Start verschlafen, holte dann aber auf und gewann das ungleiche LVW Duell in 23'56s vor Migi 24.20s und Dario 25.74s. Migi war nach dem 200m so erschöpft dass er sich von Fränzi Huckepack über die ganze Platzbreite tragen liess. Allerdings ist Dario ihm nun einen Döner schuldig. Die weiteren WE-Versuche liess er verstrichen, machte auch keinen Sinn mehr zu springen. Speerwerfer Dario war da anderer Meinung und wollte nocheinmal springen. Er sah dann aber auch ein, dass es keinen Sinn mehr machte. Mit 5.77m hatte er jedoch Migi hinter sich gelassen, was eigentlich für Migi ein Strafe von 1500m bedeutete. Der jedoch hatte mit den Auswirkungen des 200m so zu kämpfen, dass wir uns nachsichtig zeigten...


P.S. Die beiden youngsters zeigten einen guten Wettkampf und sprangen 5.43m (Domi, 1cm unter PB) und 5.39m (Silvan, PB).


Alles in Allem war es ein guter Formtest (für die einen) und die lange Heimreise blieb uns erspart. Deshalb liessen sich einige etwas mehr Zeit mit dem Nachhauseweg.


(C.S.)